Jahresbericht  und Ehrung aller Helfer mit einem Dankeschön für 2019

Der Neujahrsempfang 2020 fand bei Jutta, Andreas und Sonja Schittenhelm statt. Vielen Dank, dass wir bei Euch feiern durften und ein Dankeschön all denen aussprechen, die durch ihren Einsatz für den GW tätig waren.

Das Jahr 2019 war unser Jubiläumsjahr, 40 Jahre Gewerbekreis. Wir haben im Frühjahr angefangen mit dem Ostertempel. Der wunderschön vom Ortgespräch geschmückt wurde. Hier haben wir uns getroffen um den Schaufensterwettbewerb auszuwerten und die Gewinner bekannt zu geben. Recht herzlichen Dank, an das Ortsgespräch, die vertreten waren von Martina Rindfleisch und Ingrid Stühling. Danke sage ich auch an David und Elli Pitralla für die Verköstigung im Pavillon und  an Angelika Wagner für den selbstgemachten Eierlikör, den alle Anwesenden erhalten haben. Danke an die Jury, das waren die  Mitglieder des Ortsbeirats, Robert Schlappner, Babbsi Ottofrickenstein-Ripper und Petra Jackstein sowie  Gisela Hamel und Manfred Zander vom Vorstand des Kur und Verkehrsvereins, die haben sich die Mühe gemacht und sind die B3 entlang gegangen um  alle Schaufenster zu bewerten.

Danke sage ich auch allen Mitgliedern, die sich besondere Mühe gemacht haben ihr Schaufenster besonders zu gestalten.

So sollte es immer sein und so sollten alle Fenster immer sein, nicht nur die von unseren Mitgliedern gerade jetzt, wo es immer weniger werden.

Beim Bachgassenfest kann ich mich noch sehr gut erinnern, da gab es bei der Eröffnung einen ordentlichen Sturm, Wasser von oben und Wind von allen Seiten. Ich habe in einem Zelt gesessen, das fast zusammen gestützt wäre, wenn nicht fleißige Helfer schnell die Stützten verstärkt hätten. Das lies mich natürlich befürchten, dass es am Sonntag ein Reinfall gäbe, aber die Sonne schien wir hatten herrliches Wetter und unser Kunsthandwerkermarkt, den wir zum verkaufsoffenen Sonntag veranstaltet hatten, war ein voller Erfolg, wenn auch der Auerbahn kurzfristig mal das Benzin ausging.

Hier hatten wir auch Helfer, die sich um die Einhaltung der Straßensperrung kümmern mussten, die kamen vom TSV, da unsere standardmäßigen Helfer in Mallorca ein Festival gefeiert haben. Ich kann sie jetzt nicht alle beim Namen nennen aber ich danke ihnen auch recht herzlich.

Geplant hatten wir im August eine Gewerbeschau im Bürgerhaus und ein Team  um Gerald Rode, wie Thomas Mohr, Nicole Schmich usw. für die Organisation war fleißig und mit Eifer dabei, aber es fanden sich keine Interessenten die hier mit machen wollten. So mussten wir die Veranstaltung absagen. Es tat mir furchtbar leid für dieses Team aber ich danke euch für euer Angagement.

Unsere Jubiläum feierten wir mit einer Bilderausstellung im Bürgerhaus. Wir nutzten dazu die regelmäßige Ausstellung des Kur und Verkehrsvereins. Die Vernissage haben wir zu unserer Feier gemacht.

Ich danke hier allen Mitwirkenden und Helfern, allen voran unserer Gisela, bei der alle Strippen zusammen liefen und die durch ihre langjährige Erfahrung viel für das Gelingen mit beigetragen hat und Christan Albiez für die Zusammenstellung der Bilder.

Besonders danke ich Fritz Becker, für die Hilfe beim Auf- und Abbau der Stellwände und dass er uns immer die Treue hält und  keinen unserer Neujahrsempfänge verpasst.

Ich danke Robert Schlappner, der durch die Zeitreise führte, der Chor „Swinging Auerbach“ hat das Programm wirklich sehr schön untermalt und wurde nur gelobt.

Und hier sage noch einmal herzlichen Dank und grüße den Ralf Curle, dass er an diesem Abend mit dabei war und extra aus Stuttgart zu unserer Feier kam. Gisela: Liebe Grüße noch mal an Ralf.

Unsere Stadträte aus Auerbach: Norbert Bauer, Hans Seibert und Andreas Born die immer zu Veranstaltungen des GW kommen und ein offenes Ohr haben und die ich im Jahr 2020 noch in die Pflicht nehmen muss. Wenn wir über die Verbindung Berliner Ring Ärztezentrum und Ortsmitte sprechen müssen.

Auf unsere Feuerwehr kann ich mich immer verlassen, pünktlich zum Weihnachtsmarkt sind die Sterne aufgehängt und auch im Januar werden sie wieder eingelagert.

Vielen Dank.

Am Weihnachtsmarkt gestaltet der GW jetzt schon zum 3. Mal, wenn ich richtig gezählt habe, einen Weihnachtswinterwald.

Zum Aufbau danke ich der Firma Zillich, die die Steine uns ausleihen, die wir als Christbaumständer nutzen, Alexander und Ricke Müller vom Lindenhof, die leihen uns die Bäume und dann kommt unsere Manpower zum Einsatz, die stellen die Bäume und die Beleuchtung, dann mit Hilfe von Markus Meyer auf und nicht zu vergessen die müssen auch wieder abgebaut werden. Auch haben sie unter dem Jahr oft mal einen Einsatz wenn Manpower gebraucht wird. es sind heute Abend hier vertreten durch Mike Schmich, Jannick Fischer und Alexander Bruckner.

Hierfür recht herzlichen Dank

Auch die Vertreter der Presse, die immer wohlwollend über uns berichten und auch meine PM oft wörtlich übernehmen möchte ich nicht vergessen, dafür vielen Dank  und das Sie wieder mit dabei sind.

Viele von uns haben sicher die Handball EM im Fernsehen verfolgt, und da ich heute Abend einen Mann auszeichnen will, habe ich den Gedanken aufgegriffen und werde heute  einen nicht Man oft he Match, sondern „ man of year“ ernennen.

Dazu muss ich aber erst mal etwas mehr dazu erklären:

Die Familie Sanner hat sich unserer Auerbahn angenommen und viel Zeit und Geld investiert, damit die Bahn wieder Eindruck macht und das ist wahrlich gelungen.

Sogar der Verkehrsverein Bensheim hat sich die Auerbahn  für ihren Weihnachtsmarkt bei uns ausgeliehen. Das ist ja sehr toll, weil unsere Werbung dann durch die Innenstadt fährt.

Die Auerbahn ist wirklich wunderschön geworden. Jetzt ist die Auerbahn ein Vorzeigeobjekt für uns. Wir können Stolz sein, dass wir sie haben. Hierfür danke ich Ute Friedrich-Sanner und Jürgen Sanner. Aber ganz besonders dem Mann, der die Arbeit geleistet hat

dem „man oft he year“

Christopher Bickelhaupt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gewerbekreis Auerbach